VIEL.PLATZ

Begegnungsorte für lokale Bevölkerung und Flüchtlinge

Die beiden gemeinnützigen Vereine IBG (internationale Freiwilligendienste) und kukuk (Spielräume) bieten mit Viel.Platz ein neues spannendes Projekt zur Gestaltung von Begegnungsräumen von Flüchtlingen und lokaler Bevölkerung.

Die Idee ist einfach und gut: Engagierte vor Ort, internationale Freiwillige und Flüchtlinge legen gemeinsam Hand an und schaffen in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft einen Platz der Begegnung, der für viele Menschen vielfältige Möglichkeiten bietet: ein Viel.Platz.

Ob eine Lagerfeuerstelle, mehrere Hochbeete, eine Spiel- und Kletterlandschaft oder kleine Nischen, um sich zurückzuziehen: Die Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner und freiwilligen Helfer vor Ort können in die Gestaltung einfließen und mit den gegebenen Möglichkeiten vor Ort abgestimmt werden.

Das Ziel ist, einen Platz zu gestalten, der für alle Menschen offen ist, zu einem interkulturellen Austausch einlädt und Vielfalt schafft. Durch das gemeinsame Bauen wird die Identifikation mit dem Ort gestärkt und Flüchtlingen wird die nachhaltige Möglichkeit gegeben, sich sinnvoll zu beschäftigen. 

VielPlatz Bild1
VielPlatz Bild2

Das Gesamtkonzept umfasst Bauleitung, Material und Maschinen, internationale Freiwillige, Einbindung von Flüchtlingen und örtlichen Helfern sowie die TÜV-Abnahme.

Der Kostenanteil der Kommune wird vorher festgelegt und liegt je nach Projektgröße zwischen 8.000 und 20.000 Euro sowie der Stellung einer improvisierten Unterkunft für die 1-2 Bauwochen.

Die Informationen zur Projektgestaltung, zum Ablauf und Kontaktdaten finden Sie hier zum Download: Viel.Platz (PDF)

Das Angebot entstand aufgrund der Anfrage mehrerer Kommunen nach Übertragbarkeit eines Projektes, das im Sommer 2015 in Stuttgart-Möhringen durchgeführt wurde. 

Kukuk Kultur e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in Krisengebieten und Entwicklungsländern Räume für freies Spiel und kindgerechte Entfaltung zu schaffen. In wenigen Tagen errichten wir bunte, kreative Spielplätze. Seit mehr als 10 Jahren sind wir vor allem in Ländern Osteuropas, aber auch Nepal, Libanon, Brasilien sowie in Flüchtlingsheimen in Deutschland aktiv, um Kinder in der Welt zu unterstützen.

IBG e.V. organisiert seit 50 Jahren internationale Workcamps in Deutschland und vermittelt Freiwillige in viele Länder dieser Welt. Bei einem Workcamp kommen junge Menschen aus der ganzen Welt zusammen, um für 1-3 Wochen freiwillig an einem gemeinnützigen Projekt zu arbeiten, gemeinsam zu leben und in andere Kulturen einzutauchen.