22. Februar 2024

Freiwilligendienst in Estland (min. 1 Monat)

Arbeite mit auf einer Pferdefarm auf der estnischen Insel Hiiumaa

Laut den nordischen Sagen entstand Hiiumaa vor mehr als 10 000 Jahren als kleine Insel aus der Ostsee. Heutzutage ist Hiiumaa die zweitgrößte Insel Estlands. Sie hat viele historische und natürliche Sehenswürdigkeiten, und es gibt freundliche Menschen, die für ihre Gastfreundschaft und ihren Sinn für Humor bekannt sind.

Die Insel wird als abgelegenes Gebiet Europas bezeichnet, und unsere estnische Partnerorganisation EstYES ist stolz darauf, dort seit fast zwanzig Jahren internationale Freiwilligenprojekte zu organisieren. EstYES arbeitet mit Öko-Farmen in ganz Estland zusammen, um Solidarität, Respekt und praktische Unterstützung zu bieten und trotz aller Schwierigkeiten den traditionellen Lebensstil beizubehalten und eine neue Öko-Landwirtschaft zu entwickeln. Die Alliksaare Farm auf der Insel Hiiumaa ist eines dieser Projekte. Sie ist ein Bio-Bauernhof, der einen nachhaltigen Lebensstil fördert.

Die Haupttätigkeit der Alliksaare Farm in Estland ist die Pferdezucht. Im Moment gibt es rund 100 Pferde auf dem Hof.

Aufenthaltsdauer

mindestens 1 Monat zwischen Ende April und Ende Oktober 2024, gerne länger

Deine Aufgaben

Die Arbeit auf der Farm ist vielfältig: Es geht darum, die am Meer gelegenen Weiden zu pflegen und zu pflegen – um die Weiden herum roden, Zäune bauen oder entfernen, Zäune reparieren. Eine weitere Arbeit ist die Reinigung der Küste in der Nähe der Farm von Müll, der durch Stürme herbeigeschafft wurde. Es kann einige Arbeit für die Zubereitung von Futter für Pferde für eine Winterzeit geben.

Aber die wichtigste Arbeit ist direkt mit den Pferden – sich um sie kümmern und Pferde ausbilden. Wenn du reiten kannst und mehr über Pferde weißt, ist es möglich, Ausritte zu machen und weiter mit Pferden zu arbeiten. Wenn du reiten lernen möchtest, ist dies ebenfalls möglich. Es gibt junge und ältere Pferde, so dass es möglich ist, zu lernen, wie man Pferde jeden Alters pflegt und trainiert, angefangen bei der Ausbildung von Fohlen, wie man am Führstrick geht und ihnen vertraut, Menschen zu vertrauen, sowie dem Reiten einiger unruhiger Pferde oder dem Trainieren von Pferden unter dem Sattel oder vor der Kutsche zu reiten.

Die Arbeiten finden hauptsächlich im Freien statt. Die Arbeitszeit beträgt 6-8 Stunden am Tag. Die Arbeit wird unter einiger Aufsicht und Anleitung des lokalen Gastgebers, aber auch ziemlich viel selbstständig erledigt.

Dein Profil

Du solltest aufgeschlossen und bereit sein, duch an die einfachen Bedingungen des alltäglichen Lebens auf dem Land in Estland anzupassen. Sei bereit für selbstständiges Arbeiten ohne ständige Aufsicht.

Bitte beachte, dass es sich bei der Arbeit hauptsächlich um landwirtschaftliche Arbeit handelt, die manchmal hart sein kann. Es wäre toll, wenn du Erfahrung mit Pferden hast. Es ist außerdem hilfreich, wenn du über einige technische Fähigkeiten verfügst: Maschinen reparieren, bauen, Kettensägen bedienen usw. Führerschein ist von Vorteil.

Rauchen und Alkoholkonsum sind auf dem Hof nicht gestattet.

Teilnahmegebühr

Du zahlst zusätzlich zu der Vermittlungsgebühr einen einmaligen Beitrag von 150 Euro zu den Kosten der allgemeinen Verwaltung des Hofes. Dieser Beitrag ist unabhängig von der Dauer deines Aufenthalts.

Bewirb dich jetzt

Hier kannst du dich jetzt für einen Freiwilligeneinsatz auf der Pferdefarm bewerben.

Für alle Fragen rund um Freiwilligendienste und die Bewerbung dafür steht Lukas dir gerne zur Verfügung:

Schick eine Email: outgoing@ibg-workcamps.org
Telefon: +49 6022 279 38 51