15. September 2021

Workcamp in Italien: Acatù Festival

Unterstütze bei einem Musik- und Kulturfestival ein Projekt für nachhaltigen Tourismus im Nationalpark Toskanisch-Emilianischer Apennin.

Montagna di Suono ist ein 2008 gegründeter Kulturverein zur Förderung von Musik und Kunst rund um den Nationalpark Toskanisch-Emilianischer Apennin in Italien. Der Verein organisiert Musikunterricht und -förderung für Kinder und Erwachsene, und bietet zum Beispiel Kurse in Schlagzeug, Musikproduktion, Gitarre oder Keyboard an. Außerdem führt er in Zusammenarbeit mit Gemeinden Musik- und Kulturfestivals durch. Dabei verbindet der Verein Musik mit einer Botschaft für  Frieden und Toleranz, wie zum Beispiel beim Reno Splash, einem antirassistischen Reggae-Festival.

2021 übernahm Montagna di Suono eine Berghütte namens Acatù. Diese befindet sich an der Via degli Dei, einem Wanderweg, der die Städte Bologna und Florenz verbindet. Die Hütte ist inzwischen ein Treffpunkt für die lokale Gemeinschaft geworden, in dem viele kulturelle Veranstaltungen und Workshops organisiert werden. Es ist der erste Schritt eines größeren Projekts, dem Rifugi Solidali Appenninici, das darauf abzielt, ein Netzwerk von Unterkünften an der Via degli Dei zu schaffen. Diese sollen sowohl Aufmerksamkeit für die ökologische Nachhaltigkeit schaffen, als auch die Berggebiete sozial und kulturell am Leben erhalten.

Wofür werden Freiwillige gesucht?

Im Oktober organisiert Montagna di Suono das Acatù Festival, ein dreitägiges Festival, um dieses Projekt fördern.  Während der drei Tage sind Konzerte und kulturelle Veranstaltungen, Wandergruppen und Workshops zum Entwurf und Bau von ökologisch nachhaltigen Strukturen geplant.

Als Freiwillige unterstützt ihr vom 01. bis 16. Oktober die logistische und praktische Organisation des Acatù-Festivals vor, während und nach der Veranstaltung. Während des Festivals kannst du außerdem auch an den angebotenen Workshops teilnehmen und dich mit lokalen und internationalen Besucher*innen über nachhaltige Entwicklung, Tourismus und Naturschutz austauschen und Neues lernen.

Dieses Projekt wird im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps gefördert, d.h. du erhältst hier für deinen Einsatz eine Fahrtkostenerstattung und ein kleines Taschengeld (5€ pro Tag).

Covid-19: Aktuelle Reglungen in Italien

Die aktuellsten Informationen  zur Einreise aus Deutschland nach Italien findest du auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Eure Gastgeber*innen verfügen über Richtlinien zum Umgang mit Covid-19 während eures Aufenthalts, und sind auf die  Einhaltung von Regierungsrichtlinien und ggf. die Isolation von Teilnehmenden zum Schutz vor Infektionen vorbereitet.

Was du beachten solltest, um dieses Jahr sicher zu reisen, kannst du auch hier nachlesen.

Jetzt anmelden

Hast du Lust, dabei zu sein? Ingesamt werden 12 europäische Freiwillige gesucht. Hier kannst du dich direkt für das Camp anmelden. Die Bewerbung ist möglich, solange es noch freie Plätze gibt.

Für alle Fragen rund um das Camp in Italien und weitere Workcamps in diesem Herbst steht Lukas dir gern zur Verfügung:

Schick eine Email: outgoing@ibg-workcamps.org
Schreib per Messenger (Signal, Telegram & WhatsApp): +49 1520 2185131

gefördert durch:

European Solidarity Corps Logo

 

 

 

Coronavirus / Covid-19: Aktuelle Ausnahmereglungen für die Vermittlung in Workcamps

Du hast Lust auf ein Workcamp, aber fragst dich, ob und wie sich die Coronavirus-Pandemie auf deine Reiseplanung auswirkt? Wir haben ein paar hilfreiche Links für dich zusammengestellt, unter denen du dich über aktuelle Reisebedingungen informieren kannst. Außerdem haben wir unsere Vermittlungsbedingungen für internationale Workcamps an die aktuellen Umstände angepasst. Hier findest du die wichtigsten Informationen dazu.

ABENTEUER GALERIE