10. January 2020

Save the date: Fachtag "Internationale Workcamps: Impulsgeber und Entwicklungsfeld für Kommunen und junge Menschen"

Im Dezember 2020 organisiert IBG einen Fachtag aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums internationaler Workcamps.

Der Fachtag stellt praktische Ansätze vor, wie Träger und Institutionen, die Lern- und Bildungsprozesse junger Menschen organisieren, internationale Projekte gewinnbringend integrieren können.

Internationale Jugendarbeit ist mehr als über die Grenze zu schauen und die Fremdsprachen des Schulunterrichts endlich mal anzuwenden. Junge Menschen werden in ihrer Entwicklung gefördert, ihr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und ihr Eigenständigkeit werden gestärkt, genauso wie interkulturelles Verständnis und die Zusammenarbeit in internationalen Teams. Bei Workcamps kommt noch die Erfahrung des sinnvollen Engagements hinzu.  Dieses Erlebnis macht Spaß und ist für viele junge Menschen eine prägende Erfahrung. Ein guter Grund also, den Zugang zu internationaler Jugendarbeit zu erleichtern. Ein spannender Baustein, der auch in längerfristige Lernprozesse in der Schule, während der Ausbildung oder des Studiums eingebunden werden kann.

Der Fachtag gibt mit vielen best-practice-Beispielen die Chance zum direkten Austausch, gibt neue Ideen wie internationale Jugendarbeit und insbesondere internationale Workcamps in die Strukturen vor Ort eingebunden und dort neue Impulse geben können.

Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Projekte der internationalen Jugendarbeit bei der Entwicklung von kommunalen Vorhaben mitgedacht werden können und in welcher Form sie leicht realisierbar sind. Für Kommunen und andere lokale Akteure bieten internationale Workcamps und Freiwilligenteams positive Wechselwirkungen mit anderen Handlungsfeldern: mit der kommunalen Jugendarbeit, der Dorfentwicklung, Tourismusförderung, Natur- und Landschaftsschutz, Denkmalpflege und anderen.

Geplante Projekte können durch Unterstützung von Freiwilligen kostengünstig realisiert bzw. begonnen werden und mit einer höheren öffentlichen Aufmerksamkeit und Akzeptanz vorangetrieben werden.

Gerade bei internationalen Projekten in ländlichen Regionen kommen dazu neue interkulturelle Einflüssen in den Ort und durch die Gastgeberrolle wird Gemeinschaftsgefühl und Engagement gestärkt.

Die Veranstaltung wird gefördert durch den Europäischen Solidaritätskorps.

Wann?

04. Dezember 2020, 11:30 - 16:00

Wo?

Stuttgart

Wer kann teilnehmen?

Mitarbeitende von Kommunen, lokalen Bildungseinrichtungen, sowie aus der Jugendhilfe und Jugendarbeit

Mehr Infos

Mehr Informationen und den ausführlichen Programmentwurf gibt es schon jetzt bei Christoph Meder: christoph.meder@ibg-workcamps.org

ADVENTURE GALLERY