Europäisches Solidaritätskorps

4 junge Freiwillige bei Aufräumarbeiten nach der Flut

Über das Europäische Solidaritätskorps (ESK) kannst du dich für Freiwilligenteams oder auch für längere Freiwilligeneinsätze im europäischen Ausland bewerben.

Freiwilligenteams sind den klassischen Workcamps meist sehr ähnlich. Sie haben eine Mindestdauer von 2 Wochen und es ist eine Gruppe von mindestens 10 Freiwilligen beteiligt. Sie sind allerdings auf die Länder beschränkt, die beim ESK mitmachen. Nur Freiwillige aus diesen Ländern können teilnehmen.

Für deinen Einsatz über das ESK, egal ob in einem Freiwilligenteam oder in einem individuellen Freiwilligendienst, werden deine Fahrtkosten erstattet und du erhältst ein kleines Taschengeld. Es gibt eine strikte Altersgrenze von 18 bis 30 Jahren und es sind zusätzlich zur Anmeldung bei uns noch einige wichtige Schritte vor und nach dem Projekt zu erledigen:

Vor deinem ESK-Projekt

Für die Bewerbung im ESK musst du dich in der ESK Datenbank registrieren. Wenn du "Anmelden" anklickst, wirst du dazu aufgefordert, dir einmalig ein Benutzerkonto beim Authentifizierungsdienst der EU-Kommission anzulegen. Mit diesem "EU-Login" erhältst du dann ein Passwort, mit dem du deine Registrierung in der ESK-Datenbank fortsetzen kannst.

Nachdem du dich registriert hast, erhältst du eine automatische Benachrichtigung an die von dir angegebenen E-Mail-Adresse. In dieser E-Mail ist deine persönliche Teilnehmernummer (PRN) angegeben. Das ist die Kennziffer für dein Konto in der Datenbank. Du kannst deine PRN bei der Online Anmeldung für ein ESK Projekt bei uns in den Kommentaren bereits angeben oder nach der Anmeldung per Email nachreichen.

Bitte teile uns mit, ob du gesetzlich oder privat krankenversichert bist.

Warum ist das wichtig? Eine Leistung des ESK-Programms ist auch ein Versicherungspaket der CIGNA-Versicherung (Broschüre auf Englisch). Neben Haftpflicht-, Reiseversicherung und einigen anderen, ist auch eine Krankenversicherung Teil des Pakets. Diese gilt ergänzend zu deiner European Health Insurance Card (EHIC), die du während des Projekts dabei haben musst. Die findest du auf der Rückseite deines Krankenversicherungskärtchens. Wenn du keine EHIC hast, z.B. weil du privat versichert bist, kann die CIGNA-Versicherung auch als Primärversicherung einspringen. Das muss allerdings rechtzeitig von der Organisation, die das Projekt durchführt (Hosting Organisation), beantragt werden.

Wenn deine Bewerbung für ein Projekt erfolgreich war, wird dir die "Hosting Organisation" ein offizielles Angebot in der ESK-Datenbank schicken. Das musst du akzeptieren, damit dein Profil dort auch offiziell mit dem richtigen Projekt verknüpft ist und entsprechend verwaltet und abgerechnet werden kann.

Dein "Volunteering Agreement" oder "Activity Agreeement" ist die vertragliche Vereinbarung, die zwischen dir und der "Hosting Organisation" geschlossen wird. Weitere Parteien in der Vereinbarung sind IBG (als "Sending Organisation") und ggf. noch eine sogenannte "Coordinating Organisation" im Projektland.

In der Vereinbarung sind alle Details zum Projekt und die Rechte und Pflichten aller Beteiligten festgehalten. Das Agreement wird geschlossen, indem alle Beteiligten unterschreiben. Dies ist auch digital möglich.

Nach deinem ESK-Projekt

Von der ESK-Datenbank wirst du nach Ende deines Projekts aufgefordert, einen "Mobility Report" auszufüllen. Der besteht hauptsächlich aus multiple choice Fragen und muss von dir erledigt werden (normalerweise innerhalb von 30 Tagen), bevor die Fahrtkostenerstattung ausgezahlt werden kann.

Damit wir deine Fahrtkosten erstatten können muss du uns alle Rechnungen, Tickets, Bordkarten etc. schicken. Elektronische Belege und Scans/Bilder einfach per Email. Alle Belege, die du nur in Papierform hast, schickst du per Post an das IBG-Büro.

Für die An- und Abreise zu deinem Projekt sieht das ESK-Programm je nach Entfernung (einfache Luftlinie) zwischen Wohn- und Projektort eine maximale Erstattung von 180€ (für 100 bis 499 km) bzw. 275 € (für 499 bis 1.999 km) vor. Alles was darüber hinaus geht, musst du selbst tragen. Für die Zahlung der Fahrtkostenerstattung benötigen von dir eine Kontoverbindung, dein Report (s.o.) muss erledigt sein und deine Reisebelege vollständig vorliegen.

Wenn bei deiner Planung absehbar ist, dass deine Reisekosten sehr viel teurer sein werden, als der Maximalbetrag, oder es für dich ein großes Hindernis darstellt, die Fahrtkosten bis nach dem Projekt auszulegen, dann kontaktiere uns.

Reflektiere deine Erfahrung

Wir organisieren jedes Jahr Ende September/Anfang Oktober unser Volunteers‘ Weekend. Dieses Wochenende ist deine Gelegenheit, die Erfahrungen aus deinem ESK-Projekt auszuwerten und zu reflektieren, was du in dieser Zeit gelernt hast. Du kannst dich mit anderen Freiwilligen und uns austauschen, mehr über IBG erfahren - und natürlich wieder viel Spaß haben.

Die Nationale Agentur JUGEND für Europa, die das ESK-Programm koordiniert, lädt alle Freiwilligen außerdem jedes Jahr im November zum 'comeback'-Event ein. Dies ist eine Veranstaltung für alle, die in dem Jahr mit dem ESK aktiv waren.

Aktuelle Ausschreibungen

Online Infotage: Freiwilligendienste in Frankreich
Online Infotage: Freiwilligendienste in Frankreich
Hast du Lust, für eine Weile in Frankreich zu leben, dein Französisch zu verbessern und dabei junge Menschen aus der ganzen Welt kennen zu lernen? Möchtest du dich ehrenamtlich für eine nachhaltigere...
Last-Minute-Platz: 6 Monate Freiwilligendienst in Rom
Last-Minute-Platz: 6 Monate Freiwilligendienst in Rom
Vom 09. Mai bis 09. November 2022 suchen unserer Kolleg:innen von Lunaria Unterstützung für das Team in Rom. Lunaria nimmt über das Europäische Solidaritätskorps zwei Freiwillige aus zwei...
Freie Plätze für Freiwilligendienste in Frankreich
Freie Plätze für Freiwilligendienste in Frankreich
Hast du Lust, für eine Weile in Frankreich zu leben, dein Französisch zu verbessern und dabei neben dem Leben auf dem Land junge Menschen aus der ganzen Welt kennen zu lernen? Unsere französische...

ABENTEUER GALERIE