23. Oktober 2018

Pushkins Forest in Boldino (Russland)

Lukomorye: Pushkins Forest

Ich habe mich direkt in das Dorf Boldino mit den vielen russischen Holzhäuschen verliebt und nach einer Woche dort fühlte es sich wie ein zweites Zuhause an.

Bolshoe Boldino

Dieses Workcamp in Russland wurde vom staatlichen Literaturdenkmal und Naturschutzgebiet von A.S. Pushkin „Boldino“ in Bolshoe Boldino organisiert. Das Museum „Boldino“ ist einer der berühmtesten Orte, die mit dem Namen des Dichters in Russland verbunden sind. Im alten Dorf Bolshoe Boldino befindet sich einer seiner Familiensitze. Von allen Gütern Pushkins wurde nur Boldino während Revolutionen und Kriegen nicht zerstört. Heutzutage ist das Kulturreservat eine große Anlage mit regelmäßigen Ausstellungen und vielen Ausflugsmöglichkeiten.

Akkordeonmusik, Tee und Banja

Unsere Gruppe war einfach toll! Sechs Freiwillige aus Taiwan, Russland, Deutschland, der Türkei und Slowenien schien anfangs eine Herausforderung zu sein, aber gemeinsam haben wir eine Atmosphäre interkulturellen Austauschs und freundschaftlichen Miteinanders geschaffen.

Die Arbeit in Puschkins Park in Boldino und Lvovka zusammen mit den Museumsmitarbeitern hat viel Spaß gemacht. Die Einheimischen waren wirklich sehr herzlich und immer bemüht uns mit Akkordeonmusik, Tee und Banja, der russischen Sauna, zu einem unvergesslichen Workcamp zu verhelfen.

Mein Tipp

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt nach Russland zu fahren, dann lernt ein bisschen Russisch vor dem Workcamp, das macht vieles vor Ort leichter für euch.

Sarah (22, Freiwillige)

ABENTEUER GALERIE