17. Januar 2024

Permaculture Gardening Workcamp (Südafrika)

Unsere Kolleg:innen von South Africa Volunteer Work Camp Association (SAVWA) arbeiten in diesem Permakulturprojekt mit gemeinschaftsbasierter Innovation, die junge Menschen dazu ermutigen soll, eine umweltschonende Lebensweise und umweltfreundliche Praktiken zu fördern.

Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Entwicklung und Umsetzung eines Umweltbewusstseins für den Klimawandel und eine nachhaltige Lebensweise.

Wann?

12.-26. Februar 2024

Worum geht es?

Während des Workcamps werdet ihr einen großen Garten bewirtschaften, der die Kinder des lokalen Gemeindezentrums mit Lebensmitteln versorgt. Ihr erlernt dabei grundlegende Fähigkeiten in der nachhaltigen Landwirtschaft, erhaltet Wissen über den Anbau von Nahrungsmitteln und könnt die Herausforderungen des Klimawandels besser verstehen.

Das Camp startet mit einem kleinen Training, bei dem ihr Fähigkeiten und Erfahrungen im Zusammenhang mit Nahrungsmittelanbau, Frieden und sozialem Zusammenhalt erwerben könnt. Zusammen mit lokalen Gemeindemitgliedern lernt ihr wertvolle Werkzeuge im Zusammenhang mit Permakultur und Lebensmittelanbau kennen, die dabei helfen sollen, zur Ernährungssicherheit der Gemeinschaft und des Einzelnen beizutragen.

Die örtlichen Jugend, darunter auch Frauen und Kinder, haben die Möglichkeit, an diesem gemeinschaftsbasierten Projekt teilzunehmen, das nicht nur Wissen zu Permakultur, sondern auch Solidarität und sozialen Zusammenhalt fördert. Das Camp endet mit einem Besuch des örtlichen Botanischen Gartens.

Soshanguve ist eine Gemeinde etwa 30 km nördlich von Pretoria, Gauteng, Südafrika.

Der Name Soshanguve ist ein Akronym für Sotho, Shangaan, Nguni und Venda und zeigt damit die multiethnische Zusammensetzung der Bevölkerung. In Soshanguve sind die wichtigsten afrikanischen Sprachen Südafrikas zu hören.

Wir empfehlen allen Freiwilligen, sich von SAVWA beraten zu lassen, wenn sie die Reise nach Südafrika planen.

Jetzt anmelden!

Es gibt noch ein paar freie Plätze für Freiwillige, also melde dich direkt an, um bei diesem Camp dabei zu sein.

Für dieses Workcamp zahlt ihr eine Extra-fee von 260€,  durch die einfache Unterkunft, Verpflegung und Projektkosten, Büro-/Verwaltungskosten, Teilnahmebescheinigung während des Camps sowie Kommunikation vor, während und nach dem Camp organisiert werden.

Für alle Fragen rund um das Camp in Südafrika und weitere Workcamps im Ausland steht Lukas dir gern zur Verfügung:

Email: outgoing@ibg-workcamps.org
Telefon: +49 6022 279 38 51