Nachhaltigkeit umsetzen

Das machen wir in unserem internationalen Netzwerk

In unserem Netzwerk, der Alliance of European Voluntary Service Organisations, sind wir in der "Environmental Sustainability Working Group" (ESWG) aktiv, seit diese 2012 gegründet wurde. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, das Thema Nachhaltigkeit sowohl innerhalb des Netzwerks und ihrer Mitgliedsorganisationen zu verbreiten, als auch nach außen zu tragen und lokale Projektpartner*innen und Freiwillige zu informieren und involvieren. 2017 beschloss die Alliance eine überarbeitete Version ihres Policy Paper on Sustainability, welches die Motivation, das Verständnis von Nachhaltigkeit und die Arbeitsschwerpunkte des Netzwerkes verdeutlicht.

Das machen wir als Verein

button_einfach jetzt machen(1)

Mit unserer Arbeit möchten wir die Sustainable Development Goals (SDGs) der UN unterstützen, die darauf abzielen, die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen unseres Planeten zu meistern. Wir bemühen uns, auch bei unserer täglichen Arbeit Nachhaltigkeit umzusetzen:

Wir verpflichten uns...

IBG macht mit bei der Selbstverpflichtungserklärung des Bergwaldprojekts Deutschland zu klimaschonendem Verhalten! Was bedeutet das? Wir möchten aktiv etwas gegen den Klimawandel tun und verpflichten uns bei unserer Arbeit die folgenden drei Punkte einzuhalten:

  1. Wir verzichten auf Inlandsflüge und auf Flüge für Reisen bis 1.000 km.
  2. Wir minimieren unseren Energieverbrauch im Büro und beziehen den verbleibenden Strombedarf aus 100 % Ökostrom
  3. Wir verzichten auf Fleisch aus konventioneller, industrieller Produktion und nutzen bei unseren Trainings für Verpflegung und Bewirtung, soweit möglich, nur noch biologisch, saisonal und regional bzw. fair produzierte Lebensmittel.

Mehr Infos zur Selbstverpflichtungserklärung, und wie ihr euch als Verein oder Organisation ebenfalls anschließen könnt, findest du hier.

Wir kochen bei unseren Seminaren größtenteils vegan

Die Verpflegung bei unseren Trainings und Seminaren ist größtenteils vegan. Warum? Hier findest du 8 Gründe, aus denen wir bei unseren Veranstaltungen auf Fleisch verzichten.

Wir unterstützen nachhaltiges Reisen

Wir erstatten dir keine Fahrtkosten für innerdeutsche Flüge und die Fahrtkosten für Autofahrten nur bis zu einem Betrag von 150 Euro. (Warum möglichst auf Flüge verzichten?) Bei Zugbuchungen können wir dir die Kosten für einen CO2-Ausgleich mit erstatten (Was ist ein CO2-Ausgleich?) Falls du deine Fahrt zu einem Seminar oder zu deinem Workcamp mit Flixbus buchst, melde dich vor der Buchung bei uns - wir können vielen Freiwilligen Rabatt-Gutscheine für die Fahrt mit dem Bus zur Verfügung stellen.

Weil viele Freiwillige mittlere oder große Entfernungen zurücklegen, um ihr Workcamp zu erreichen, empfehlen wir allen Teilnehmenden, über die Kompensation der CO2-Emissionen ihrer Reise nachzudenken und das umweltfreundlichste Transportmittel zu wählen. Hier kannst du den CO2-Ausstoß deiner Reise zum Workcamp mit verschiedenen Verkehrsmitteln berechnen.

Nachhaltiger zu reisen bedeutet nicht nur, umweltschonende Verkehrsmittel zu wählen. Es bedeutet auch, auf soziale Gerechtigkeit zu achten, fremde Kulturen zu respektieren und den negativen Einfluss deiner Reise auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Hier findest du ein paar Tipps, um deine Reise so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Wir unterstützen alle Gruppenleitungen dabei das Thema Nachhaltigkeit im Workcamp zu leben und zu diskutieren

Wir motivieren die Gruppenleitungen unserer Workcamps, sich ein Motto für ihr Camp auszusuchen. Das bedeutet z.B. zu versuchen, auf Plastik zu verzichten, Müll zu reduzieren, fairen Kaffee einzukaufen, etc. Hier findest du Tipps, um dein Motto auszuwählen.

Mach mit!

Du findest das Thema Nachhaltigkeit ebenfalls wichtig und möchtest dich einbringen? Wir freuen uns über deine Mitwirkung! So kannst du uns unterstützen:

Werde Eco-Messenger!
Als Eco-Messenger besuchst du ein Workcamp in deiner Nähe und gibst einen kleinen Input zu einem Thema aus dem Bereich Nachhaltigkeit, beispielsweise Wasserverbrauch, Konsum, Ernährung, Mobilität, Upcycling, etc. Wir erstatten deine Fahrtkosten und helfen dir gerne bei der Planung und Umsetzung des Workshops! Für mehr Infos kontaktier einfach unser Büro-Team!

Werde Teil unserer Arbeitsgruppe!
Die IBG-Nachhaltigkeits-AG existiert seit 2017 und beschäftigt sich mit der Frage, wie IBG weiterhin nachhaltiger werden kann. Du hast Lust, mitzumachen? Melde dich einfach bei Jannika!

Mehr Infos

Du möchtest mehr zum Thema Nachhaltigkeit lesen? Hier findest du weitere Informationen dazu, wie wir Nachhaltigkeit in unseren Camps, beim Reisen und bei der täglichen Arbeit im Büro umsetzen.

Mach mit beim Globalen Aktionstag für Klimagerechtigkeit
Mach mit beim Globalen Aktionstag für Klimagerechtigkeit
Der 22. August 2020 ist „Earth Overshoot Day“, der Tag des Jahres, an dem die Menschheit insgesamt alle nachhaltigen Ressourcen des Jahres 2020 verbraucht hat. Der "Earth Overshoot Day" bedeutet, dass alles, was wir nach diesem Tag an ökologischen Ressourcen verbauchen, über dem liegt, was unsere Erde in diesem Jahr regenerieren kann. Eigentlich sollte dieser Tag natürlich auf dem Ende...
Nachhaltig unterwegs
Nachhaltig unterwegs
Innerhalb unseres Netzwerks (Alliance of European Voluntary Service Organisations) sind jährlich mehr als 20.000 Freiwillige in internationalen Workcamps weltweit unterwegs. Dieser Austausch hat oft viele positive Auswirkungen auf die Freiwilligen, und auch auf die lokalen Gemeinden und Vereine, mit denen die Projekte durchgeführt werden. Gleichzeitig bedeutet die Teilnahme an einem...
Müll vermeiden - was kann ich tun?
Müll vermeiden - was kann ich tun?
Habt ihr schon einmal darauf geachtet, was wir jeden Tag so alles wegwerfen? Jede Person in Deutschland produziert im Durchschnitt allein über 220kg Verpackungsmüll pro Jahr. Dabei sind die Ressourcen für die Herstellung von Plastik, Papier etc. sehr begrenzt. Es werden große Mengen an Wasser und Öl zur Herstellung von Kunststoffen verwendet. Oft landet Plastikmüll am Ende auch noch in...
Moore wieder vernässen - aber warum?
Moore wieder vernässen - aber warum?
Umweltschutzarbeiten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald Die Landschaft hier ist geprägt von riesigen Wäldern, steilen Hügeln, kleinen Bächen und Teichen, Felsen und Sümpfen. Nur kleine Weiler unterbrechen die Natur, eine perfekte Heimat für viele seltene Tier- und Pflanzenarten, aber auch eine tolle Gegend zum Wandern. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald wurde 2015 gegründet und...
8 Gründe weniger Fleisch zu essen
8 Gründe weniger Fleisch zu essen
Wenn ihr schon mal bei einem unserer Trainings oder Seminare wart, ist euch vielleicht aufgefallen: Die Verpflegung bei IBG-Veranstaltungen ist größtenteils vegan. Ihr fragt euch warum? Hier sind 8 Gründe, aus denen wir auf Fleisch verzichten: 1. Abholzung des Regenwaldes Unsere Ernährung hat einen größeren Einfluss auf das Klima als man meinen könnte. Alleine in Südamerika wurden in...
So wird dein Zuhause noch umweltfreundlicher sauber
So wird dein Zuhause noch umweltfreundlicher sauber
In Deutschland werden jedes Jahr etwa 220.000 Tonnen Haushaltsreiniger und 260.000 Tonnen Geschirrspülmittel gekauft. Aber hast du dir schon einmal genauer angeschaut, was in den Wasch- und Reinigungsmitteln, die es bei dir zu Hause gibt, eigentlich drin ist? Gerade 'starke' Reinigungsmittel enthalten zum Teil gesundheitsschädliche Stoffe und können unser Abwasser durch Chemikalien...

ABENTEUER GALERIE